Aorangi Project Blog

adventures of inga and chris

Die letzte Meldung von der anderen Seite Mai 31, 2012

Filed under: posts from nz — wuestenkuh @ 12:57 am

Nun ist es soweit. Dies ist der letzte Eintrag von uns von der anderen Seite der Erdkugel!!

Denn am 7.6. geht’s zurueck nach Deutschland, wo wir hoffentlich dann auch die sommerlichen Temperaturen geniessen koennen, die von einigen schon vorangekuendigt wurden. In Neuseeland bleibt’s naemlich kuehl, genau genommen wird es stetig kaelter.

Trotzdem haben wir uns letzte Woche aufgemacht zu einem kleinen Abenteuer und sind per Anhalter gefahren – nicht durch die Galaxis, sondern bis zum fast noerdlichsten Punkt Neuseelands, dem Cape Reinga. Dort mussten wir natuerlich schon aufgrund des Namens einmal gewesen sein. Also standen wir am Donnerstag Morgen an der Strasse mit gepackten Rucksaecken, hielten den Daumen raus und hofften, die fast 300 km bis zum Kap an einem Tag zu schaffen. Ein ehrgeiziges Ziel, denn je weiter wir nach Norden fuhren, umso weniger Autos bewegten sich in unsere Richtung. Was verstaendlich ist, wenn man bedenkt, dass wir uns direkt in eine „Sackgasse“ hineinbewegten, die noch dazu fast nur von Touristen befahren wird, die ueberdies nicht gerade zahlreich anzutreffen waren, schliesslich ist ja gerade keine Saison!

Nach einigen Ueberraschungen – wie einer Nacht im Gemeindehaus und einer ungeplanten anderthalbtaegigen Wanderung – kamen wir letztlich am Samstag am Kap an. Der Rueckweg verlief dann fiel besser und brachte uns noch am Samstag Abend direkt vor unsere Haustuer! Das muss man erstmal schaffen! Noch bleiben uns einige Tage fuer ein weiteres Anhalter-Abenteuer zur westlichen Kueste, wenn das Wetter mitspielt.

Die Bay of Islands haben wir mittlerweile auch schon ziemlich erkundet, sogar ein Ausflug zu einer der aeusseren Inseln war drin. Denn an einem Sonntag waren wir stolze Mitglieder der 70 Koepfe starken „Freiwilligenarmee“ zum Planting Day. 70 Menschen, davon ganz viele Kinder, sogar eine halbe Schulklasse, Wahnsinn, ! Kein Wunder, dass die 2000 Baeume in weniger als 3 Stunden in der Erde waren und wir dnach noch genug Zeit hatten, die Insel zu erkunden, bevor uns das Schiff wieder abholte.

Gerade dieser Tag hatte viele Erinnerungen an die Zeit geweckt, die wir in Neuseeland verbracht haben … alles in allem war es fuer uns genau die richtige Entscheidung, ein paar Monate auf der andere Seite der Kugel zu leben. Aber jetzt geht’s zurueck!! Bis bald!

c

Advertisements
 

5 Responses to “Die letzte Meldung von der anderen Seite”

  1. B.+R. Says:

    Hallo,Ihr 2 NZ-Bummler,
    Da habt Ihr aber interessant die letzte Zeit verbracht.Ihr habt somit fast die spitzen der Himmelsrichtungen gesehen.
    Nun laßt Euch gut zurückkommen-wir freuen uns schon!!!! Bis bald!

  2. Borja Says:

    Hola pareja!!!!!!
    El ultimo mensaje desde Aotearoa, parece que os lo habéis pasado muy bien, y estais guap@s en las fotos. Nos alegramos mucho y tenemos muchisimas ganas de veros, y Sami aun más que no conoce a sus tios Inga y Chris. Buen viaje y disfrutar mucho de los últimos días. No os asustéis cuando lleguéis a Europa. Está patas arriba, los gobiernos dan dinero publico a los bancos y se lo quitan a la sanidad y educación. Pero hay mucha gente luchando para cambiarlo 🙂
    Besos grandes de los 3: Borja+Jana+Sami
    Wäre die Welt eine Bank, hattet ihr längst gerettet!

    • wuestenkuh Says:

      Borjis!! Sami es DIVINO!!!!! cuando van a volver ustedes a la loca europa. Vamos a curarla todos juntos! Estas semanas nos hemos preparado mentalmente pa volver. Pienso que superamos los cambios facilmente.
      Jana dijo que se quedan unos meses + en Canada! uiuiuiui. Ojala que este tiempo pase rapido!!

  3. restark Says:

    Hola Ihr Lieben, voller Freude lesen wir, dass Ihr´s tatsächlich noch bis zum Cape Re-inga geschafft habt… und dann noch diese Pflanz-Aktion.. =
    Eure Reise ans andere Ende der Welt ist wirklich eine „runde Sache“ 🙂 !!
    Habt noch ein paar schöne Tage in NZ und dann vor allem einen entspannten Rückflug in die alte Heimat 🙂 !!!
    Wir sind schon gespannt auf die ersten mündlichen Berichte …
    Liebe Grüße R+E

    • wuestenkuh Says:

      Rund haben es die Kauri baumriesen gemacht, die wir gestern besucht haben… und die Westkueste von Northland… das waere ein Ort zum Verweilen.
      Aber erstmal ist Deutschland dran. Wir freuen uns schon!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s